Bea Junghans
14.10. 2023

Jazz/Folk

Gramenz & Parker

Gramenz & Parker

Folkig- Jazzige Eigenkompositionen
Gramenz & Parker

„..the way like dreamers do..“
Manchmal heiter, öfters melancholisch, aber auch zupackend oder swingend nehmen Sabine Gramenz (Gesang) und Udo Parker (Gitarre) bevorzugt die kleinen musikalischen Nebenstraßen mit all ihren Facetten, um Stimmungen auszuloten und die Zuhörer auf ihren musikalischen Wanderwegen durch die Welt der Liebe und Träume mitzunehmen.Über den ständig mäandernden, weich fließenden Gitarrenakkorden ihres Partners Udo Parker, der sein Handwerk am Wiesbadener Konservatorium erlernt hat, kann Sängerin Sabine Gramenz sich stimmlich in allen Lagen frei entfalten. Eben noch rauchig-verrucht in balladesken, Blues-affinen Kompositionen, die von Schwermut und Verlust erzählen, handelt schon der nächste schwungvolle Walzer von der unerhörten Leichtigkeit des Seins und ihre Stimmfarbe wechselt ohne Mühe in ein weiteres Register. Mit ihrer Singenden Säge oder der Ukulele erzeugt Sabine Gramenz im Zusammenspiel mit Parker weitere Stimmungen, die beeindrucken. Stilistisch lassen sich die beiden nicht gerne in einer Schublade stecken. Zu mannigfaltig sind die Einflüsse, die sie in ihren englischsprachigen Eigenkompositionen aufgreifen und in ihrer ganz eigenen Art kreativ verarbeiten. Neben klassischen Reminiszenzen hört man folkloristische Stilelemente heraus, aber auch jazzige Anklänge und lateinamerikanische Rhythmen verschmelzen sie in ihrer ureigenen Art zu einer abwechslungsreichen, aufregenden Melange mit authentischer, unverwechselbarer Handschrift.